Wie kann die Netzspannung konstant auf 230 V gehalten werden?

Wie kann die Netzspannung konstant auf 230 V gehalten werden?

Die Spannung des Stromnetzes ist nicht an allen Orten gleichermaßen stabil. Konkret bedeutet dies, dass die Netzspannung schwanken kann. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum Beispiel kann das Vorhandensein von Solarmodulen in einem Wohngebiet die Spannung nach oben schnellen lassen.

Um diese fluktuierende Netzspannung zu regeln, bietet EREA den Wechselspannungskonstanthalter oder den automatischen Spannungsregler AVR an.

Die Vorteile eins Wechselspannungskonstanthalters

Die EREA-Spannungskonstanthalter fangen Schwankungen von 195 V bis 265 V am Eingang auf, um so eine äußerst stabile Ausgangsspannung von 230 V zu erzeugen. Gleichzeitig können diese Spannungskonstanthalter als automatische Spannungsregler eingesetzt werden, um die Spannung eines Generators bei sich ändernder Last konstant zu halten.

Wie wählt Man die Leistung des Spannungskonstanthalters?

Als Faustregel für eine schnelle Einschätzung gilt: Erhöhen Sie die Nennleistung um 20 %. Diese 20 % können Sie für normale Haushaltsgeräte anwenden. Um die (Schein-) Leistung des Konstanthalters für industrielle Anwendungen zu wählen – wobei der Leistungsfaktor eine Rolle spielt – empfehlen wir, die Leistung um 35 % zu erhöhen.

Fragen über Spannungskonstanthalters?

Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Entdecken Sie die technischen Details der EREA-Wechselspannungsstabilisatoren.

Aktuelle Artikel

Our New Year's resolution for 2017: to permanently enhance our transformers to improve the enery efficiency even more. As a result, the end client enjoys magically less energy costs.